Die Lunge

  • test

80 qm⊃2; Lungenoberfläche für die Luft zum Leben.

Die Lunge ist ein wichtiges und zugleich empfindliches Organ. Es ist das einzige Organ das ständig der Außenwelt ausgesetzt ist.

Warum ist die Lunge so wichtig für uns ??

Ohne zu Atmen könnte wir nicht Leben. Deshalb sorgen über 30 Mill. Lungenbläschen täglich dafür das die eingeatmete Luft gefiltert und als Sauerstoff an unserem Blutkreislauf abgeben wird. Beim Ausatmen sorgen die Lungenbläschen dafür das die verbrauchte Luft als Kohlendioxyd wieder ausgestoßen wird.

Die eingeatmete Luft gelangt über den Nasen-Rachenraum in die Luftröhre von dort zweigen sich nach links und rechts die Bronchienstämme ab. Die Bronchienstämme verzweigen sich dann
in der Lunge dann Baumartig immer kleiner werden ab bis sie schließlich in den kleinen Lungenbläschen enden. Hier findet der eigentliche Gasaustausch statt. Die sogenannten Alveolen (Lungenbläschen) sind von einem Netz von winzigen Blutgefäßen umgeben.

Nach der Einatmung
tritt durch physikalische Vorgänge der Sauerstoff aus der Atem Luft ins Blut über und das Kohlendioxid in die Luft der Lungenbläschen.

Bei  der Ausatmung wird durch Druckumkehr das Kohlendioxid über die Bronchien und die Atemwege wieder abgegeben. Mit der neuen Eitatmung (Inspiration) kommt wieder neuer Nachschub an frischer Luft in die Lungen.

Wäre die Lunge nicht geschützt durch das Eiweiß
Alpha-1-Proteinase Inhibitor würden unsere Lungenbläschen durch
Schadstoffe wir z.B. Bakterien, Gase und Bestandteile von Tabakrauch langsam aber sicher zerstört werden.

Schreibe einen Kommentar